Konfiguration Portweiterleitung / Port Forwarding

Damit die IP der Webcam nach der Installation für die livespotting Streamingserver erreichbar ist, muss eine öffentliche IP zur Verfügung stehen.

Damit die IP der Webcam nach der Installation für die livespotting Streamingserver erreichbar ist, muss eine Forwarding einzelner Ports durchgeführt werden. Für das Live-Streaming genügt der RTSP Port 554.

Sollten Sie SLA+ oder livespotting+ für Ihre Webcam gebucht haben, benötigen wir zusätzliche Portweiterleitung. Die Konfiguration und Wartung der IP-Webcam über die Weboberfläche benötigt einen Port für die Benutzeroberfläche der Webcam und Forwarding für Websockets zur Darstellung des Live-Video.

Bitte leiten Sie die folgenden Ports entsprechend in Ihrer Firewall oder Router durch. Je nach Version der Firmware der Kamera kann es passieren, dass der Hersteller den einzelnen Port anpasst. Bitte prüfen Sie die Einstellungen in Ihrer Kamera, um sicherzustellen, dass der Port für den Service aktuell ist.

Sie finden die Informationen für die Portweiterleitung in der Benutzeroberfläche der Webcam unter: Konfiguration > Grundeinstellungen > Port

  • RTSP Port: 554 /tcp

  • GUI Port: 80 /tcp

  • HTTPS Port: 443 /tcp

  • Websocket Port: 7681 /tcp

  • Websockets Port: 7682 /tcp

  • Service Port: 8000 /tcp

Sicherheitshinweis Um die Sicherheit Ihrer Webcam und in Ihrem Netzwerk zu erhöhen, empfehlen wir jeden Port zu Mappen. Die IP Ihrer Webcam wird dadurch aus dem Schussfeld von Suchmaschinen und Bots im Internet genommen. Beispiel Port 80 der GUI auf Port 1111 umleiten.

Hinweis für SLA+ oder livespotting+ mit VPN Für den Zugriff über verschlüsselte VPN-Verbindung muss der ausgehende Datenverkehr über UDP erlaubt werden. Details zu den Konfigurationen erhalten Sie nach Bestellung.